15. Juni, 19 Uhr: DEUTSCHE POP-ZUSTÄNDE

SOUND ON SCREEN-SPECIAL: DEUTSCHE POP-ZUSTÄNDE – EINE GESCHICHTE RECHTER MUSIK

Regie: Lucía Palacios, Dietmar Post, D 2016,  81 Min., FSK: n/a

Musik instrumentalisiert. Doch wie ist es bei der deutschen Pop-Musik?
Die Doku über das Zusammenspiel von Popkultur und rechter Ideologie zeigt die Entwicklung nationalistischer Musik seit den späten 1970er Jahren in Deutschland.

In Kooperation mit der TU Braunschweig (Institut für Musik und ihre Vermittlung) und HBK Braunschweig (Institut für Medienforschung)

Nach dem Film Gespräch mit Dr. Thorsten Hindrichs, Musikwissenschaftler an der Universität Mainz und wissenschaftlicher Begleiter der Dokumentation.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Links

Beitrag von Jacqueline Schwaneberg zu Jazz on Screen

Hier die Eindrücke von Bloggerin Jacqueline Schwaneberg, die auch ihren erneuten Besuch bei uns in Text und Bild festhielt – diesmal von “Jazz on Screen” am 19. Mai mit MILES AHEAD und Konzert “Laokoon” mit Ausstellungseröffnung. Wir freuen uns und sagen ganz herzlich Dankeschön für den persönlichen Bericht und die stimmungsvollen Bilder!!

Nun sitze ich ein erneutes Mal, schreibend, hier im Riptide. Die Stimmung des Aufbruches ist präsent, der Regen kleidete das Café in den letzten Stunden, es ist etwa 23:40 Uhr, in einen Regenmantel und umhüllte das Achteck mit einer große Pfütze. Das Nass erinnerte Beate Siegmann an Paris bei Nacht, was, wie ich finde, eine schöne Assoziation ist. So stellt der Regen keinesfalls ein Hindernis dar, auch wenn er einige Besucher davon abhält, sofort zu gehen. Die Kunst an den Wänden – eine neue Ausstellung zum Thema „Miles Davis“ von … – tut ihr Übriges und steuert den gewissen, malerischen Touch zum Fluidum bei.

Drehen wir die Uhren zurück …

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Links

Jazz on Screen mit MILES AHEAD, Konzert und Ausstellung!

19. Mai, 19 Uhr!
MILES AHEAD - danach Aftershow im Café Riptide:
Konzert Laokoon Trio und Ausstellungseröffnung mit Bildern aus der Reihe “Jazz Impressionen” von Heinrich Römisch.
Featured by Initative Jazz Braunschweig!
Mai-Flyer_vorn

LAOKOON-TRIO-SW_2

 

 

 

 

 

 

Laokoon Trio! Ireneusz Kułakowski, Flöte, Elmar Vibrans, Piano, Heinrich Römisch, Kontrabass. Das Trio um den polnischen Flötisten widmet sich einer modernen Auffassung des Mainstream-Jazz mit verstärktem Augenmerk auf diverse Spielarten und die Entwicklung der Flöte in der improvisierten Musik. Neben verschiedenen Standards aus der Jazzliteratur und Eigenkommpositionen interpretieren die drei Musiker eigens für diesen Anlass Stücke aus dem Kind of Blue-Album von Miles Davis.

Ein Riesendank für den tollen Abend an Laokoon-Trio und an die Inititative Jazz Braunschweig, besonders Rainer Müller und Peter Westphal! Wir freuen uns auf das nächste Jazz on Screen :)
Fotos: Volker Kuz

 

Veröffentlicht unter Links

Vorschau Special am 13.4.: DON’T BLINK – ROBERT FRANK!

Furioses PortrDont Blink_posterät eines der wichtigsten Fotografen unserer Zeit – mit genialem Soundtrack von Tom Waits, The Velvet Undergrund, Yo La Tengo, Bob Dylan, The Rolling Stones, New Order, Patti Smith, The White Stripes uvm.

In Kooperation mit dem Museum für Photographie!
Zum Kinostart bei uns in Braunschweig!

“Die Doku über den großen Künstler und Schweiger Robert Frank ist Punkrock auf Celluloid” (Neue Zürcher Zeitung)

>>> Trailer zum Film
>>> mehr zur Veranstaltung:


Vielen lieben Dank an Christin Müller vom Museum für Photographie für die Begrüßung  vor dem Film über Robert Frank!

Veröffentlicht unter Links

23. März, 19 Uhr: MUMFORD & SONS LIVE FROM SOUTH AFRICA: DUST & THUNDER

Regie: Dick Carruthklein_Mumford OneSheetPosterers, GB 2016, 94 Min., OV

Mumford & Sons spielten im Februar 2016 im südafrikanischen Pretoria eine Show, bei der sie von zahlreichen einheimischen Musikern und anderen Gästen wie Baaba Maal unterstützt wurden. Bescheiden ging die Band anfangs von 5000 verkauften Tickets aus, es wurden 85000! Absolut bild- und klanggewaltige Konzertdokumentation einer unvergleichlichen Band. Gänsehaut pur…
>>> Trailer zum Film
>>> mehr zur Veranstaltung

AfterShow: ZEKI MIN!
(ehemaliger Sänger der Dritwood Fairytales)

 

 

Veröffentlicht unter Links

Frank Zappa-Doku am 23. Februar, 19 Uhr!

EAT THZappa_Poster2AT QUESTION: FRANK ZAPPA IN HIS OWN WORDS

Regie: Thorsten Schütte, D/FR 2016, 93 Min., OmU

„Ich bin berühmt, aber die meisten Leute wissen nicht, was ich überhaupt mache“ – so der 1993 verstorbene Bürgerschreck, Avantgardekomponist und Kalauerkönig in his own words. Rockumentary aus raren Interviews und Konzertmitschnitten vom frühem Underground bis zu den virtuosen Schock-Revuen der späten Jahre. Frisch vom Sundance Filmfestival – FREAK OUT!
Danach geht’s weiter mit Bass Solo-Performance von SCHEPPER – rockig, funky, psychedelisch…

Trailer zum Film!!

Supercooler Solo-Bass Gig mit Schepper Ripide!
Und für alle, die den Film verpasst haben: Am 5.3. um 21 Uhr gibt es aufgrund der starken Nachfrage eine Wiederholung.
(Fotos: © Volker Kuz)
Veröffentlicht unter Links

ARJOMI am 19.1.

Aftershow nach THE MUSIC OF STRANGERS mit Percussion, Flöten, Gitarre, Maultrommel, Ukulele, Didgerido, Waldzither, Shruti-Box u.a. …
So viele (außergewöhnliche) Instrumente gab’s noch nie bei einem Sound on Screen-Gig. Ein Riesendank an Michael Proniuk, Falko Mai, Joe Coxall und Jogi Schnaars von ARJOMI für den ganz besonderen Sound vorgestern im Riptide!

 Fotos: © Thomas Hackenberg

Veröffentlicht unter Links