18.10., 19 Uhr: Ryuichi Sakamoto: Coda

Regie: Stephen Nomura Schible, USA/J 2017, 102 Min., OmdtU

SoS_Poster_CodaRyuichi Sakamoto zählt zu den bedeutendsten Musikern weltweit. Als Keyboarder bei dem Elektropop-Trio Yellow Magic Orchestra in den 70ern, über seine Weltmusik und Jazz Alben bis zu den legendären Soundtracks zu FURYO – MERRY CHRISTMAS MR. LAWRENCE, THE REVENANT und DER LETZTE KAISER, für den er einen Oscar bekam. Die berührende Doku zeigt den außergewöhnlichen Künstler, der seit Fukushima auch als Umweltaktivist engagiert ist, privat und bei seiner krativen Arbeit.

In Kooperation mit Internationales Filmfestival Braunschweig!

Anschließend DJ-Sounds im Riptide: von modernen Scores bis Minimal/No Wave.
>>> Trailer zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=FVS4rh9re8Y

Coda_Foto1

Michael Aust, Festivaldirektor des Braunschweig International Film Festivals und Beate Siegmann vom Sound on Screen-Team bei der Einführung zur Doku über den Filmkomponisten Ryuichi Sakamoto im Universum-Kino. Herzlichen Dank für die spannenden Infos!! Wir freuen uns auf das Festival, bei dem ab 5.11. ein anderer berühmter Komponist und Musiker zu Gast sein wird: Irmin Schmidt, u.a. Gründungsmitglied von CAN. Mehr dazu hier!

Danke auch an DJ Rayk Fenske, der nach dem Film im Café Riptide coole Sounds auf den Plattenteller gezaubert hat.
(Foto: Volker Kuz)