Coming next: SEARCHING FOR SUGAR MAN !

11. April 2013 um 19 Uhr!
Regie: Malik Bendjelloul
GB, S 2012, 88 Min., OmdtU

Dem Amerikaner Sixto Rodriguez, Sohn mexikanischer Einwanderer,  wurde von manchen ein größeres Potential nachgesagt als Bob Dylan. Die Kritiker feierten im Sommer 1969 sein Debütalbum “Cold Fact” mit Texten über Drogen, Prostituierte, Bars und Cops als echtes SingerSongwriter-Juwel.

Bei den Käufern jedoch fiel es damals durch. Dabei war der charimatische Musiker und Underground-Poet aus Detroit seiner Zeit voraus als er zum Gitarren-Songwriting Funk- und Soul-Elemente, psychedelische Geräuschorgien und süße bis schräge Streicher mischte und damit zeitlos schöne Songs schuf. Aber Rodriguez verschwand in der Versenkung und verdiente sich seinen Lebensunterhalt als Bauarbeiter.

Irgendwie gelangte sein Album ins Südafrika der Apartheid-Ära und traf den Nerv der dortigen Protestbewegung. Unverhofft wurde Rodriguez am Kap zum Superstar – ohne davon etwas mitzubekommen. Jahrzehnte später begannen zwei Fans zu recherchieren, was aus dem Musiker wurde und so entstand Puzzlestück für Puzzlestück eine der unglaublichsten, aber wahren Geschichten der Musikgeschichte.
Ausgezeichnet mit dem OSCAR für den besten Dokumentarfilm!

Zum Trailer des Films!

Anschließend geht die Suche im Café Riptide weiter: Bei Kerzenschein und Rotwein wird weiteren weitgehend unbekannten und mehr als hörenswerten Singer-Songwritern gehuldigt…

Veröffentlicht unter Links

Unser Tipp …

… gegen den Winterfrust, der den Schnee zum Schmelzen bringt ;)
24 HOUR PARTY PEOPLE!
am 15. März um 19 Uhr im Universum-Kino
anschließend Aftershow Party im Café Ripide

Furioser Trip durch eine legendäre Ära der Musikgeschichte: Gerade mal 42 Menschen zählt die Zuschauermenge, die Mitte der 70er Jahre in Manchester dem Konzert einer bis dato unbekannten Band namens Sex Pistols lauscht – aber jeder einzelne von ihnen wird berühmt werden. Unter ihnen Tony Wilson, der mit seinem Label “Factory Records” Bands wie Joy Division oder Happy Mondays unter Vertrag nimmt, später den legendären Club Hacienda gründet und dafür bereitwillig finanzielle und private Katastrophen einsteckt. Der ambitionierte Querdenker treibt die englische Musikszene voran, vom Beginn des Punkrock bis zu den Überresten der Ravekultur – eine wilde Zeit voller Exzesse, Enthusiasmus, Drogen, Sex und jeder Menge Spaß!

Mehr Infos und Trailer zum Film

Veröffentlicht unter Links