14.12.2018 BOHEMIAN RHAPSODY – Aftershow: einKlang!

Fr, 14.12., 18:45(!)
Regie: Bryan Singer, USA 2018, 134 Min., OmU, ab 6 J.

Das lange erwartete Queen SoS_Bohemian_Poster_2Biopic von X-Men Regisseur Bryan Singer zeichnet 15 Jahre Bandgeschichte nach – von der Formierung der Band 1970 bis hin zum legendären Live-Aid-Konzert 1985, als 72.000 Zuschauer zu „Radio Ga Ga“ im Takt klatschten. Mr.Robot Rami Malek liefert als Freddy Mercury eine furiose One Man Show ab – zweifellos die Performance des Jahres.

Anschließend Konzert einKlang
live im Café Riptide.

>> Trailer
>> Tickets

 

Full house und super Stimmung bei BOHEMIAN RHAPSODY im Universum-Kino :)
Danach rockten einKlang aus Köln das Riptide! Artur und Jan luden davor im Kino noch zu ihrem Gig ein. Riesendank an die Band für das tolle, superschöne, bunte Konzert!!

Danke auch einmal mehr an Volker für die Bilder!
(Fotos: Volker Kuz)

 

Veröffentlicht unter Links

SHUT UP AND PLAY THE PIANO: CHILLY GONZALEZ

Donnerstag, 22. November 2018, 19 Uhr im Universum-Kino
Regie: Philipp Jedicke, DE/GB 2018, 84 Min., OmU

Dokumentarisches Portrait des exzentrischen Musikers Chilly Gonzales, der als schnoddriger Elektro Rapper den Berliner Underground aufmischte und spätestens mit seinem Klavier-Album „Solo Piano“ in den Konzertsälen und Feuilletons der Hochkultur angekommen ist. Trotzdem bricht der umtriebige Kanadier nach wie vor gerne mit allen Erwartungen. Realität und Fiktion werden eins auf einem Trip durch Gonzales‘ überaus unterhaltsame Welt. Mit Gonzales, Peaches, Sybille Berg, Jarvis Cocker uva.
Anschließend Aftershow im Café Riptide.

 >> Trailer zum Film

Veröffentlicht unter Links

Sound on Screen Filmfest-Edition sagt Dankeschön!

Nach einer aufregenden, wunderbaren Festivalwoche mit unseren 6 SoS-Filmen, davon zwei ausverkauften Screenings, und einem großartigen Konzert DIGITAL 21 + STEFAN OLSDAL in der Bartholomäuskirche mit Aftershowparty im Riptide sagen wir ein großes Dankeschön an alle, die beim Internationales Filmfestival Braunschweig dabei waren, in die Kinos geströmt sind und mit uns zusammen und den tollen Gästen gefeiert haben.
Es hat uns sehr viel Spaß mit euch gemacht!! ❤️

Konzert_Digital21Olsdal2Miguel Lopez Mora (Digital21) und Placebo-Bassist Stefan Olsdal am 9. November.
(Foto: Braunschweig International Filmfestival)

Veröffentlicht unter Links

6. – 11.11.: Sound on Screen Filmfest Edition

SoS_Festival_Ausgabe_Standbild_1

Im November ist es wieder soweit:
Sound on Screen goes Filmfestival Braunschweig!

Freut euch auf 6 brandaktuelle Musikfilm-Highlights im Universum-Kino: Von Metal in Afghanistan (ROCKABUL) über Indie mit den Go-Betweens, lengendärem Jazz in BLUE NOTE RECORDS, aktuellem Hip Hop (MATANGI / MAYA/ M.I.A. und SILVANA) bis hin zu GURRUMUL über den gleichnamigen Aborigine-Musiker. Am 9.11. laden wir ein zur Sound on Screen-Festivalparty im Riptide – AfterShow zum Konzert Digital21 & Stefan Olsdal, Bassist von Placebo.
Mehr zu allen Filmen, Terminen und Tickets >>> hier

Veröffentlicht unter Links

18.10., 19 Uhr: Ryuichi Sakamoto: Coda

Regie: Stephen Nomura Schible, USA/J 2017, 102 Min., OmdtU

SoS_Poster_CodaRyuichi Sakamoto zählt zu den bedeutendsten Musikern weltweit. Als Keyboarder bei dem Elektropop-Trio Yellow Magic Orchestra in den 70ern, über seine Weltmusik und Jazz Alben bis zu den legendären Soundtracks zu FURYO – MERRY CHRISTMAS MR. LAWRENCE, THE REVENANT und DER LETZTE KAISER, für den er einen Oscar bekam. Die berührende Doku zeigt den außergewöhnlichen Künstler, der seit Fukushima auch als Umweltaktivist engagiert ist, privat und bei seiner krativen Arbeit.

In Kooperation mit Internationales Filmfestival Braunschweig!

Anschließend DJ-Sounds im Riptide: von modernen Scores bis Minimal/No Wave.
>>> Trailer zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=FVS4rh9re8Y

Coda_Foto1

Michael Aust, Festivaldirektor des Braunschweig International Film Festivals und Beate Siegmann vom Sound on Screen-Team bei der Einführung zur Doku über den Filmkomponisten Ryuichi Sakamoto im Universum-Kino. Herzlichen Dank für die spannenden Infos!! Wir freuen uns auf das Festival, bei dem ab 5.11. ein anderer berühmter Komponist und Musiker zu Gast sein wird: Irmin Schmidt, u.a. Gründungsmitglied von CAN. Mehr dazu hier!

Danke auch an DJ Rayk Fenske, der nach dem Film im Café Riptide coole Sounds auf den Plattenteller gezaubert hat.
(Foto: Volker Kuz)

Veröffentlicht unter Links

NICO, 1988

Freitag, 21.9., 19:00
Regie: Susanna Nicchiarelli, IT/BE 2017, 94 Min., OmU

SoS_25_Poster_Nico_800-largeNICO 88 zeigt die letzten Jahre des Velvet Underground-Stars als Priestess Of Darkness auf Tournee als Tour De Force und intimes Portrait einer selbstzerstörerischen Kultfigur. Trine Dyrholm (DIE KOMMUNE, DAS FEST) liefert als Christa Päffgen alias Nico, Warhols legendärer Muse, wohl eine der Schauspielleistungen des Jahres ab: “WOW!” urteilt der Deutschlandfunk über die Dänin.

Anschließend Party mit DJ Butch Cassidy im Riptide.

»»» Trailer

Veröffentlicht unter Links

Jazz on Screen mit Sun Ra am 17. Mai

Hier ein paar Impressionen von unserer neuen Ausgabe von Jazz on Screen!
Ganz herzlichen Dank an die Initiative Jazz Braunschweig für die wieder sehr gelungene Kooperation!
Und natürlich an die großartigen Musiker des ENSEMBLE AUF ZEIT, José L. Gavira (Flöten),  Marcel Reginatto (Bariton- und Alt Saxophone, Bassklarinette), Heinrich Römisch (Kontrabass) und Elmar Vibrans (Orgel, Moog-Synthesizer), die in der AfterShow im  dicht gefüllten Riptide mit ihren coolen Sun Ra-Inspirationen begeisterten.
Dazu hier noch einige tolle Fotos von Thomas Hackenberg! Vielen Dank dafür!

Alle Fotos: © Thomas Hackenberg

Auch Bloggerin Jacqueline Schwaneberg war wieder mit dabei :)
Hier Ihre Eindrücke. Lieben Dank!

Foto: © Jacqueline Schwaneberg

Foto: © Jacqueline Schwaneberg

Nach einer halbjährigen Pause schwinge ich mal wieder die Feder – ähm – haue ich in die Tasten. Denn: Es war wieder Sound on Screen und ich möchte euch davon berichten!

… und ich wurde direkt überrascht mit einem kultigen Film, der, so wurde erzählt, polarisiert. SPACE IS THE PLACE war Programm, welcher sich um den Musiker Sonny Ra dreht, welcher, ja, was macht der eigentlich für Musik? Nun. Fangen wir von vorn an …

Fahrrad geschnappt. Losgefahren. Prompt knapp dran. Karte gekauft. Auf den Kinositz gehuscht. Einmal ein-, einmal ausgeatmet. Immer wieder angenehm ist es im Universum.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Links

17.5. 19 Uhr! SPACE IS THE PLACE, Aftershow: Ensemble auf Zeit

a1_sunra.inddSun Ra & His Arkestra: SPACE IS THE PLACE!
Regie: John Coney, USA 1974, 81 Min., OmU

Frisch vom Verleih Rapid Eye Movies restaurierte Underground Perle: Der einzige Spielfilm von und mit Jazz-Legende Sun Ra ist eine wilde Mischung aus Afrofuturismus, Konzertfilm, Blaxploitation, Gangster und SF-Trash. Der intergalaktische Musiker Sun Ra möchte mit seiner Musik die Black Community erlösen und den Planeten Erde verlassen. Doch er hat einen mächtigen Gegenspieler… “We’re living in the space age…”
Featured by  Initiative Jazz Braunschweig!​

Anschließend im Café Riptide: ENSEMBLE AUF ZEIT!

Free & Space – Sun Ra Inspiration mit José L. Gavira (Flöten), Walter Kuhlgatz (Trompete, Flügelhorn), Marcel Reginatto (Bariton- und Alt Saxopone, Bassklarinette), Heinrich Römisch (Kontrabass) und Elmar Vibrans (Orgel, Moog-Synthesizer).
Respektvolle, musikalische Verbeugung vor dem exzentrischen Visionär und Kosmos-Guru – Assoziativ, fantasieanregend, ursprünglich und offen.
SoS_Plakat_EnsembleAufZeit
>> mehr zur Veranstaltung
>> mehr zum Film und Trailer

 

Veröffentlicht unter Links